dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right

Sechs Richtige im LOTTO – für viele ist das ein Traum. Lottospieler tippen 6 aus 49 Zahlen – und wenn dann auch noch die Superzahl stimmt, ist das Lottoglück perfekt.

Gestern knackte ein Spielteilnehmer aus Schleswig-Holstein so den mit 31 Millionen prall gefüllten Jackpot von LOTTO 6aus49.

Dabei ist die theoretische Wahrscheinlichkeit gezogen zu werden für jede Zahl immer gleich hoch. Trotzdem werden bestimmte Nummern häufiger gezogen als andere.

Die Glückszahlen des Jahres 2016

Im Jahr 2016 waren einige Glückszahlen besonders erfolgreich: Bei LOTTO 6aus49 wurden am häufigsten die Zahlen 1 und 30 (19 Mal), gefolgt von 6 und 26 (18 Mal) sowie 10 und 19 (17 Mal) gezogen.

Jeweils 16 Mal waren die Zahlen 13, 34, 35 und 37 unter den Gewinnzahlen. Bei der Superzahl komplettierte die Ziffer 5 im vergangenen Jahr allein 15 Mal das Glück der Lottospieler.
Doch es gab auch Zahlen, die im vergangenen Jahr selten Glück brachten: Lediglich fünf Mal war die Lottonummer 24 unter den Gewinnzahlen, nur jeweils 8 Mal waren es die Zahlen 3,12, 22, 23 und 36.

Seit der ersten Lottoziehung, die am 9. Oktober 1955 in Hamburg stattfand, wurde am häufigsten die Ziffer 6 gezogen. Sie war in den vergangenen 61 Jahren bereits 551 Mal unter den Gewinnzahlen, gefolgt von den Kugeln mit den Nummern 32 (540 Mal) und 26 (536 Mal), so eine Auswertung 1955 bis Ende 2016.

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine bestimmte Lotto-Zahl in einer Ziehung gezogen wird, ist für jede der 49 Zahlen gleich, unabhängig davon, wann und wie oft sie das letzte Mal gezogen wurde. Die Chance auf 6 Richtige mit Superzahl liegt bei 1 zu 139,8 Mio. Die Wahrscheinlichkeit für 6 Richtige liegt bei 1 zu 15,5 Mio. Im Jahr 2016 tippten 303 glückliche Lotto-Spieler 6 Richtige. Davon trafen 28 Spieler auch noch die richtige Superzahl.


zurück zur Übersicht