dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_

SR 3 Saarlandwelle und der Landessportverband hatten mit Unterstützung von Saartoto wieder zum ultimativen Vereinsduell geladen. Unter den eingegangenen Bewerbungen wurden 8 Vereine ermittelt, die sich weniger in der sportlichen Leistung messen mussten, sondern vielmehr in Wissen, Geschick, Spaß und Teamgeist.

In der Vorrunde schieden die 4 Vereine: RSC Überherrn, Merziger Dartrebellen, TG Rohrbach und South West Wolves Baltersweiler aus, eine Prämie von 250 Euro belohnte den Einsatz.

Bei den beiden Halbfinale kamen der SV Saar 05 Tanzsport und TV Germania/SG Nalbach-Piesbach leider nicht weiter, gewannen jedoch ebenfalls je 250 Euro und einen 5-Wochen Eurojackpot-Spielschein im Wert von 119,50 €.
Beim großen Finale am 30. Oktober traten die Vereine KUV Blau-Gelb Wiebelskirchen und FC Phoenix Kleinblittersdorf in der Rosseltalhalle gegeneinander an. Vor ihren mitgereisten Vereinsmitgliedern und Fans konnten die Spieler beider Vereine ihr Wissen und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Beste Stimmung brachten „Maria & Gundi“, zwei Saarländerinnen, die sich aufs Jodeln spezialisiert haben und eine Kostprobe ihres Könnens zeigten. Sie hatten auch die Aufgabe übernommen, den Spielkandidaten auf die Schnelle das Jodeln beizubringen. Das funktionierte prächtig und die Stimmung kochte fast über. Die Wertung der Jury konnte nur „Unentschieden“ lauten.
Nach den ersten Spielen war es ein spannender Kopf-an-Kopf-Punktestand. Die Fans feuerten ihre 3 Spieler auf der Bühne kräftig an und die ein oder andere Polonäse brachte ordentlich Stimmung.
Vor dem Wissensquiz führte die Kombination aus Badminton und Fußball von der oberen Saar mit 29:22. Aber ein sattes 8:0 im Wissenquiz brachte Wiebelskirchen in Front. Beim Vereinsduell-Kultspiel „Leitergolf“ bauten die karnevalistischen Tänzer ihren Vorsprung uneinholbar aus und so endete das Duell mit einem 36:31 für Wiebelskirchen. Die karnevalistischen Tänzer des KUV können sich nun über die 1.000 Euro Siegprämie für ihren Verein freuen. Den 2. Platz und einen Scheck über 500 Euro sicherte sich der FC Phoenix Kleinblitterdorf. Beide Vereine erhielten zudem noch einen Eurojackpot-Spielschein für 8 Wochen im Wert von 191,10 Euro.

Fotos: Pasquale D'Angiolillo