dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt ic_online ic_offline

Veränderung zum zehnten Geburtstag


Eurojackpot bald mit 120-Millionen-Jackpot und zweiter Ziehung


Eurojackpot feiert seinen zehnten Geburtstag. Passend zum Geburtstag verändert die Lotterie ihre Spielregeln:. Eine zweite Ziehung pro Woche wird eingeführt, außerdem steigt die maximal mögliche Jackpotsumme auf 120 Millionen Euro an.

✔️ Zweite Ziehung am Dienstag

Zukünftig kann die europäische Lotterie Eurjockapot zwei Mal in der Woche gespielt werden. Nicht nur freitags, sondern auch dienstags. Die erste Dienstagsziehungsziehung ist am 29. März 2022. Der Jackpot rolliert dabei innerhalb der Woche von einer Veranstaltung zur nächsten. Rollieren bedeutet, dass sich der Jackpot bei jeder Ziehung erhöht, bei der nicht der erste Gewinnrang getroffen wird, und zwar von Freitag auf Dienstag, von Dienstag auf Freitag und so weiter.

✔️ Größerer Jackpot

Zusätzlich steigt die maximal mögliche Jackpotsumme über die magische Schwelle von 100 Millionen. Die höchste Jackpotsumme, die ab Ende März 2022 erreicht werden kann, liegt bei 120 Millionen Euro. Aktuell gibt es ein Limit bei 90 Millionen Euro. Grundsätzlich bleibt es also bei der bisherigen Systematik, dass der Jackpot gedeckelt ist und nicht über eine gesetzliche Höchstgrenze ansteigen kann.

Die erste Ziehung gemäß neuer Spielregeln findet am 25. März 2022 (Freitag) statt. Passend zum 10-jährigen Jubiläum der Lotterie Eurojackpot. Am 23. März 2012 startete Eurojackpot mit der ersten Ziehung in Helsinki.

✔️ Neue Spielformel

Im Zuge dieser Produktveränderung wird auch die Spielformel angepasst. Statt aus den bisherigen zwei Feldern 5aus50 und 2aus10, kann der Spielteilnehmer seine Zahlen zukünftig aus den zwei Feldern 5aus50 und 2aus12 wählen. Damit verändert sich die Chance auf den ersten Gewinnrang von heute 1:95 Millionen auf rund 1:140 Millionen. Insgesamt sinkt die Chance einen Gewinn in der Lotterie Eurojackpot zu erzielen leicht, und zwar von heute 1:26 auf 1:32. Die Änderung der Spielformel ist erforderlich, um ein Anwachsen des Jackpots auf die Höhe von 120 Millionen Euro zu ermöglichen.

✔️ Höhere Gewinnquote

Die Verteilung der Gewinnausschüttung von 50 Prozent der Spieleinsätze auf die einzelnen Klassen bleibt bestehen. Die zukünftige Ausschüttung führt zurm Anstieg der theoretischen Gewinnquoten im ersten Rang von 45.765.216 Euro auf 62.927.172 Euro. Gleiches gilt für die Gewinnklassen 2 bis 12: Aufgrund der geänderten Gewinnchancen, bedingt durch die Anpassung der Spielformel, ist es gelungen, dass in allen Klassen eine höhere theoretische Gewinnquote erreicht werden kann.

• Eine 2. Ziehung am Dienstag wird eingeführt: Der Jackpot steigt damit pro Woche schneller.

• Der Jackpot rolliert zukünftig: von Freitag zu Dienstag, von Dienstag zu Freitag.

• Der Maximal-Jackpot steigt von 90 auf 120 Millionen Euro.

• Die Spielformel wird angepasst. 5aus50 bleibt unverändert, anstelle von 2aus10 wählen Spieler zukünftig 2aus12 Eurozahlen.

• Die Ausschüttung in den Gewinnklassen wird erhöht.

Der Spieleinsatz von 2 Euro pro Tippfeld bleibt unverändert. Hinzu kommt eine Spielscheingebühr.