dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt ic_online ic_offline

Geteiltes Glück – Manchmal reicht auch der dritte Platz


Ein saarländischer Glückspilz gewinnt rd. 180.000 Euro

Saarbrücken. Der mit über 45 Millionen Euro gefüllte Jackpot im LOTTO 6aus49 wurde nach der Ziehung am gestrigen Mittwochabend ausgeschüttet. Da kein Tipper bundesweit sechs Richtige mit Superzahl hatte, wurde diese Gewinnsumme im 2. Rang ausgeschüttet. Sechs Tipper aus Baden-Württemberg (2x), Bayern, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen hatten jeweils die sechs Richtigen angekreuzt, jeder der Gewinner kann sich nun auf 7.500.000,00 Millionen Euro freuen.

Da die Regularien auch hier eine Deckelung bei 45 Mio. Euro vorsehen, wanderten die dort liegenden 9 Millionen Euro in die dritte Gewinnklasse. Darüber konnten sich wiederum bundesweit 75 Glückspilze freuen. Ihnen reichte damit ein Fünfer plus Superzahl für die Superquote von jeweils 184.107,10 Euro.

Unter den glücklichen 75 ist auch ein Saarländer.

Der Glückspilz kommt aus dem Landkreis Neunkirchen. Er hat mit einem Systemschein gespielt und damit 15-mal im Lotto gewonnen. Einen Fünfer mit Superzahl, zwei Vierer mit Superzahl, acht Dreier mit Superzahl und zusätzlich noch 4 Zweier mit Superzahl.

Der Gewinner muss sich jetzt in der Zentrale von Saartoto melden, damit die Auszahlung der insgesamt 184.721,30 € Euro erfolgen kann. Grund: Der Lotto-Spieler hat ohne Kundenkarte gespielt.