dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_

Was ist LOTTO 6aus49?

Die Zahlenlotterie LOTTO 6aus49 wurde im Jahr 1955 das erste Mal ausgespielt und ist seitdem die beliebteste Lotterie der Deutschen.

Wie funktioniert LOTTO 6aus49?

In den LOTTO 6aus49-Ziehungen, die jeweils mittwochs und samstags stattfinden, werden sechs Gewinnzahlen aus der Zahlenreihe 1 bis 49 ausgelost. Ziel des Spiels ist die Voraussage dieser 6 Zahlen.

Es müssen also pro Spielfeld sechs Kreuze gesetzt werden. Neben den 6 Gewinnzahlen wird noch eine Superzahl ermittelt. Die Superzahl wird getrennt aus den Zahlen 0 bis 9 gezogen. Sie entspricht der letzten Ziffer der Losnummer, die auf jedem Spielschein aufgedruckt ist. Sechs Richtige und die richtige Superzahl ergeben die Gewinnklasse 1, die „Königsklasse“. Denn mit dieser Kombination wird der Traum aller LOTTO 6aus49-Spieler wahr: damit knackt man den Jackpot!

Wichtiges in Kürze

• Der Annahmeschluss für LOTTO 6aus49 ist am Mittwoch um 18:00 Uhr und am Samstag um 19:00 Uhr.
• Die Ziehung der Lottozahlen ist live im Internet unter www.lotto.de zu verfolgen. Die Übertragung der Mittwochsziehung erfolgt um 18:25 Uhr, die der Samstagsziehung um 19:25 Uhr.
• Der Quicktipp ist für eilige oder unentschlossene Tipper. Wer keine Zahlen ankreuzen möchte oder lieber ganz dem Glück vertraut, bestellt einen Quicktipp; die Zahlen werden von einem Zufallsgenerator ausgewählt.
• In unregelmäßigen Abständen werden Sonderauslosungen durchgeführt, bei denen wertvolle Sach- oder Geldpreise verlost werden.

Was kostet die Teilnahme an LOTTO 6aus49?

Der Spieleinsatz für ein Spielfeld beträgt 1,00 Euro. Auf jedem Spielschein können ganz nach Belieben von einem bis maximal 12 Spielfelder getippt werden.
Pro Spielschein wird eine Bearbeitungsgebühr von mindestens 0,25 Euro (abhängig von der Laufzeit) erhoben.

Was kostet die Teilnahme an LOTTO 6aus49?

Der Spieleinsatz für ein Spielfeld beträgt 1,00 Euro. Auf jedem Spielschein können ganz nach Belieben von einem bis maximal 12 Spielfelder getippt werden.
Pro Spielschein wird eine Bearbeitungsgebühr von mindestens 0,25 Euro (abhängig von der Laufzeit) erhoben.

Wieviel kostet Lotto?

1 €

pro Tippfeld und Ziehung*

*zzgl. Gebühr

2,50 €

Teilnahme pro Ziehung

1,25 €

Teilnahme pro Ziehung

5 €

Teilnahme pro Ziehung

Hier mitspielen


Quoten – was ist das?

Es gibt neun Gewinnklassen. Die Quoten (Gewinnbeträge) der einzelnen Gewinnklassen werden nach dem Totalisatorprinzip errechnet. Das heißt: 50 % der in Deutschland getätigten Spieleinsätze werden als Gewinn an die Spielteilnehmer ausgeschüttet. Dabei sieht die Verteilung so aus, dass zuerst die Gewinnklasse 1 (12,8 %) und die Gewinnklasse 9 (Anzahl der Gewinne multipliziert mit dem festen Gewinnbetrag von 5 Euro) bedient wird. Die verbleibende Gewinnsumme verteilt sich dann prozentual auf die weiteren Gewinnklassen. Innerhalb der Gewinnklassen 1 bis 8 wird die jeweilige Gewinnsumme gleichmäßig auf die Anzahl der dort erzielten Gewinne verteilt. Dadurch ergeben sich bei jeder Veranstaltung für diese Gewinnklassen unterschiedliche Gewinnquoten.

Jackpot

Bei LOTTO 6aus49 kann es zur Jackpot-Bildung kommen. Und das funktioniert so: Werden in einer Gewinnklasse keine Gewinne ermittelt, wird die Gewinnsumme bei der nächstfolgenden Ziehung der gleichen Gewinnklasse zugeschlagen. In aller Regel geschieht dies nur bei der Gewinnklasse 1, gelegentlich auch bei der Gewinnklasse 2, wenn beide oberen Gewinnklassen nicht besetzt sind.

Wenn in Gewinnklasse 1 nach 12 aufeinander folgenden Ziehungen (6 Wochen) auch in der nächstfolgenden Ziehung keine Gewinne ermittelt werden, dann wird in dieser 13. Ziehung die Gewinnsumme der Gewinnklasse 2 zugeschlagen. Das heißt, der Jackpot der Gewinnklasse 1 ist dann schon für sechs Richtige zu haben.

Gibt es in der Gewinnklasse 2 (6 Richtige) keinen Gewinner, die Gewinnklasse 1 (6 Richtige mit Superzahl) ist jedoch besetzt, dann fließt die gesamte Gewinnsumme der beiden Klassen in die Gewinnklasse 1.

Spielen mit Quicktipp

Wer aus Zeitgründen oder aus welchen Gründen auch immer keine Zahlen ankreuzen möchte oder lieber ganz dem Glück vertraut, kann LOTTO 6aus49 auch per Quicktipp spielen. Dabei wird die Spielquittung von einem Zufallsgenerator erstellt. Der Kunde kann die Anzahl der Spielfelder frei wählen, ganz nach Lust und Laune. Natürlich kann man beim Quicktipp auch die Zusatzlotterien Spiel 77 und SUPER 6 mit auswählen sowie die Teilnahme an der Rentenlotterie GlücksSpirale und der Die Sieger-Chance.

Wo sind die Gewinnzahlen zu erfahren?

Hier auf dieser Webseite, in den Saartoto-Annahmestellen, der Kundenzeitschrift „glüXmagazin“, in der Saarbrücker Zeitung, im Videotext: ARD ab Tafel 581, ZDF ab Tafel 556, Saartext Tafel 521 sowie unter der Infonummer 0180 5 300400 (0,12 €/min.).

Präsentation der Gewinnzahlen ist im ZDF am Mittwoch um 18:54 Uhr und in der ARD am Samstag um 19:58 Uhr.


Hier geht es zur Live-Ziehung

Zusatzlotterien

Jeder LOTTO 6aus49-Schein hat noch weitere Chancen auf einen Gewinn, und zwar über die Zusatzlotterien SUPER 6 und Spiel 77. Zusatzlotterien deshalb, weil diese Lotterien auf dem Schein nur in Verbindung mit dem Hauptspiel gespielt werden können. Wollen Sie diese Chancen nutzen, dann kreuzen Sie „Ja“ in den entsprechenden Feldern an. Die Zusatzlotterien sind in Verbindung mit dem Hauptspiel auch als Quicktipp spielbar, dabei wird die Losnummer vom Zufallsgenerator ermittelt.

Spiel 77

Bei Spiel 77 nimmt ein Spielteilnehmer mit der 7-stelligen Losnummer teil, die auf jedem Schein abgedruckt ist. Für jede Veranstaltung wird eine 7-stellige Gewinnzahl ermittelt. Schon ab einer richtigen Endzahl gibt es einen Gewinn; je mehr zusammenhängende Zahlen richtig sind (von rechts gelesen), desto höher der Gewinn. Der reicht von 5,00 Euro bis zum Hauptgewinn von mindestens 177.777 Euro (Gewinnwahrscheinlichkeit 1 : 10.000.000).

Während in den Gewinnklassen 2 bis 7 die Gewinnbeträge feststehen (= feste Quoten), ist der Gewinnbetrag in der Klasse 1 variabel. Denn falls es keinen Gewinn in der Gewinnklasse 1 gibt, wird die Gewinnsumme der nächsten Veranstaltung zugeschlagen (Jackpot). Die theoretische Quote beträgt 1,7 Mio. Euro. Werden in der Gewinnklasse 1 nach 12 aufeinander folgenden Ziehungen (6 Wochen) auch in der nächstfolgenden Ziehung keine Gewinne ermittelt, so wird in dieser Ziehung die Gewinnsumme der nächst niedrigeren Gewinnklasse, in der ein oder mehrere Gewinne festgestellt werden, zugeschlagen, und die Gewinnsumme wird innerhalb dieser Gewinnklasse gleichmäßig auf die Gewinne verteilt. Der Spieleinsatz für Spiel 77 beträgt 2,50 Euro je Ziehung.

SUPER 6

Die SUPER 6 funktioniert wie Spiel 77, nur sind hier die letzten sechs Ziffern der Losnummer entscheidend. Im Gegensatz zu Spiel 77 hat die Gewinnklasse 1 jedoch eine feste Quote. Der Spieleinsatz beträgt 1,25 Euro je Ziehung.

GlücksSpirale

Auf dem LOTTO 6aus49-Schein ist es möglich, zusätzlich die Lotterie GlücksSpirale zu spielen. Es gibt sieben Gewinnklassen. Den Höchstgewinn bildet eine monatliche Sofortrente in garantierter Mindesthöhe von 7.500 Euro oder alternativ eine einmalige Zahlung von 2,1 Mio. Euro (Gewinnwahrscheinlichkeit 1 : 5.000.000). In den anderen Gewinnklassen gibt es Geldgewinne von 10 Euro in der ersten bis zu 100.000 Euro in der sechsten Gewinnklasse. Der Spieleinsatz beträgt 5,00 Euro je Ziehung.

Die GlücksSpirale kann auch auf einem eigenständigen Losschein gespielt werden.

Die Sieger-Chance

Die Sieger-Chance ist eine Zusatzlotterie und kann nur in Verbindung mit der GlücksSpirale gespielt werden. Die Sieger-Chance ist auf allen GlücksSpirale-Losen und auf dem LOTTO-Schein spielbar. Mit der neuen Zusatzlotterie besteht Woche für Woche die Chance auf eine lebenslange monatliche Extra-Rente von 3.000 Euro oder dreimal eine Million Euro auf einen Schlag. Mit einem Mehreinsatz von 3 Euro sind Sie dabei.

Hier mitspielen


Spielen mit System

Neben LOTTO 6aus49 Normal kann man auch LOTTO 6aus49 mit System spielen. Hinter dem Wort „System“ steht ein ganz einfaches Prinzip.

Sie haben beim Systemspiel die Möglichkeit, mehr Zahlen, Tipps oder Spielvoraussagen anzukreuzen als bei der Normalwette der gleichen Spielart.

Bei Systemspielen können Sie mehr Wunschzahlen tippen, dadurch ergeben sich mehrere Kombinationen und somit mehr Gewinnchancen, aber auch höherer Einsatz.

Es stehen Ihnen sowohl Vollsysteme als auch Teilsysteme zur Auswahl.

Wichtiges in Kürze

• Hinter dem Wort „System“ steht ein ganz einfaches Prinzip. Mehr Wunschzahlen, mehrere Kombinationen und somit mehr Gewinnchancen, aber auch höherer Einsatz.

• Auf jedem Systemschein können bis zu 4 Systeme gespielt werden. Pro Spielfeld entweder ein Voll-System oder ein Teil-System.

• Jeden LOTTO 6aus49-Systemschein können Sie wahlweise mit einer Laufzeit von 1, 2, 3, 4, 5, 8 oder 10 Wochen spielen. Die von Ihnen gewünschte Laufzeit kreuzen Sie auf Ihrem Systemschein an.

• Auch auf dem Systemschein können Sie an den angebotenen Zusatzlotterien Spiel 77 und SUPER 6 sowie an der GlücksSpirale und der Die Sieger-Chance teilnehmen, wenn Sie jeweils das „Ja“ ankreuzen.

Die Voll-Systeme

Bei Voll-Systemen werden aus den angekreuzten Zahlen, Tipps oder Spielvoraussagen alle mathematisch möglichen Vorhersagen (Zahlen- oder Tippreihen) gebildet. Die eingetroffenen Gewinne sind bei Voll-Systemen garantiert, wobei Mehrfachgewinne üblich sind.

Bei einem LOTTO 6aus49 Voll-System können Sie von 7 bis zu 12 Zahlen ankreuzen. Daraus werden alle mathematisch möglichen Kombinationen, d. h. Zahlenreihen, -zusammengestellt.

Beispiel: Sie kreuzen beim Voll-System „6 aus 7“ folgende 7 Systemzahlen an: 5, 17, 26, 32, 35, 37 und 43. Zusätzlich markieren Sie im danebenliegenden System-Bestimmungsfeld das Voll-System 6 aus 7.

Kombiniert man je 6 der 7 Zahlen miteinander, entstehen 7 Zahlenreihen mit jeweils 6 Zahlen. Damit sind alle mathematischen Möglichkeiten abgedeckt.

Mit Voll-Systemen erzielen Sie Mehrfachgewinne

Die erzielten Gewinne sind garantiert. Angenommen, die Zahlen 5, 26, und 43 sind Gewinnzahlen, dann gewinnen Sie mit jeder Zahlenreihe, in der diese 3 Zahlen gemeinsam vorkommen.

Wie Sie auf einen Blick sehen, findet sich die Trefferkombination in 4 Spielen – Sie erzielen also nicht nur einen, sondern gleich 4 Dreier.

Die Teil-Systeme

Bei einem Teil-System nehmen aus allen mathematisch möglichen Vorhersagen (Zahlen- oder Tippreihen) des zugrunde liegenden Voll-Systems nur eine begrenzte Auswahl der Vorhersagen am Spiel teil. Deshalb sind Teil-Systeme verkürzte Voll-Systeme oder anders ausgedrückt, Teil-Systeme sind Voll-Systeme mit Lücken. Demzufolge sind Teil-Systeme je nach Größe der Lücken bedeutend kostengünstiger als das entsprechende Voll-System. Das heißt aber auch: Die eingetroffenen Gewinne sind möglich, aber nicht garantiert! Daher gilt für alle Teil-Systeme im Gegensatz zu den Voll-Systemen: Viele Kreuze für weniger Geld – aber mit geringerer Gewinnchance.

Der Spieleinsatz errechnet sich aus der Anzahl der an der Ziehung teilnehmenden Zahlenreihen multipliziert mit dem Einsatz pro Spiel (1,00 €).

Gewinnauswertung

Ob und wie viel Sie gewonnen haben, erfahren Sie aus den Gewinntabellen, die in den Systembroschüren der einzelnen Spielarten enthalten sind bzw. durch eine Gewinnauswertung, die ebenfalls in den verschiedenen Broschüren beschrieben ist.

Hier mitspielen